Ausbruch aus der Hölle 2005

 Ich bin´s

 

24jahre,Mami von den zwei besten und tollsten Mädchen der Welt. (erst geborene am September 08 und zweite August 10)
 
Ich selbst wurde am 15.6.89 in Reichenbach Vogtland als dritte Tochter von "Ihr"geboren.
Warum Ihr und nicht Mutter oä. da steht??
Ähm,nun ja ...
Sagen wirs mal so,Mutter,Mami war sie niemals für mich,denn
mit jedem einzelnen ihrer unzähligen Schläge schlich sich dieser Begriff,der eine Frau beschreibt die Kind/er gebähr/t,sie liebevoll umsorgt,sich kümmert und sie einfach nur liebt wie sie sind aus meinem Kopf herraus
1991 kam noch eine Schwester und 1996 ein Bruder.
Eine "Handvoll" Kinder also,im wahrsten Sinne des Wortes.
 
Wo und Wie fang ich an?
Im großen und ganzen find ich braucht man nicht so viel von mir zu wissen,bzw was wäre denn da so interessant?
Was ich nicht alles schreckliches Erlebt habe?
Was ich für eine Kindheit hatte,oder Familie hab?
Was mich so verändert hat?
Was mich zum Drogen konsum überhaupt verleitet hat?
Was mich so verletzbar,schwach und angreifbar gemacht hat?
Was mich dazu bewegt hat Crystal zu probieren?
Was mich daran so gefesselt und nicht mehr los gelassen hat?
Was mich so stark geblendet hat das ich immer tiefer fiel es aber nicht wahr nahm?
Was mich von abhielt einfach aufzuhören mit sniefen?
Was mich mein Leben lang immer wieder verfolgte,zurück geholt und da behalten hat?
 
 
Diese und weitere Fragen oder Gedanken werden sich Geschichte für Geschichte klären bzw beantworten - ich geb mir die größte Mühe
ach und keinesfalls möchte ich mit den Geschichten oder Momenten irgendwelches Mitleid oä. --- lediglich das man versteht,wieso,weshalb und warum - so gehandelt,reagiert oder auch empfunden wurde
 
 Haike - schimpft sich Mutter - für mich Gebährmaschine ....
säuft täglich wie ein Loch seid ich denken kann.
An meinen Vater kann ich mich nicht erinnern,als ich 4 war gings für ihn ab in Bau ... elf Jahre.
Ich bin die mittlere von fünf Kindern,"die goldene Mitte" heißts doch immer ... naja ich war eher das schwarze Schaaf - die Tochter eines Kinderfi*kers,die Brut des Teufels ... so nannte sie mich gern)
Misshandlungen,psychisch und physisch waren an der Tagesordnung aber nichts Weltbewegendes mehr für uns - alltag eben wie Zähneputzen ...wir mussten eher Angst haben,wenn es einen Tag gab an dem wir nicht geblutet haben - denn um so kräftiger  waren dann die  nächsten Schläge.
Der Große Knall kam als ich im November nach Weihnnachtsgeschenken suchte aber statt dessen eine große volle Kiste mit Briefen von meinem Vaters fand die er regelmäßig (so wie Geschenke für mich!!)  ausm Knast schickte. (laut Haike war er ja kurz nach meiner Geburt gestorben *uiiii*)
Auf einmal hörte ich wie sich der Schlüssel in der Haustür drehte und die Tür umgehends aufflog. Sie sah mich direkt in Ihrem Schlafzimmer stehen und schon hörte man nur noch ein *klatsch* "verschwinde hier Fräulein das klären wir nachher gleich",ich rannte in mein Zimmer
Als ich mich gerade etwas beruhigt hatte kam sie angetrunken in mein Zimmer und schrie sofort los. Eine Reihe von Betitelungen,Beleidigungen und Psycho gequatsche zog sich über einige Minuten hinweg aber ich hörte ihr gar nicht richtig zu - ich war in Gedanken versunken,spielte mit Papa,träumte wie er mich in den Arm nahm,mich küsste mich lieb hatte - mein Papa!
Ich hab also doch noch einen - er wird mich holen komm -mich erlösen - ich werde bald frei sein! Sie bemerkte meine Gedankliche abwesenheit und um diese jedoch wieder zu bekomm ging sie in die Küche,holte eines dieser großen Fleischermesser und fuchtelte damit vor mir herum ...
Nun ja,irgendwann is sie damit auf mich los und das war einfach zu viel, ich wehrte mich,zum ersten mal bei all ihren Demütigungen und Schlägen,all ihren Schikanen denn ich hatte 'TODESANGST` !!!

STILLE - nichts als stille ...

Ich nutze die Gunst der Stunde während Haike erstarrte,stürzte zur Wohnungstür hinaus und rannte,nein sprang schon eher die 4 Etagen nach unten hinaus ins freie!
Frei,Freiheit --- endlich aus der Hölle ausgebrochen ... und dies war vorerst der letzte Moment mit meiner "Familie"


Ein neues Kapitel begann und ich fing an mein Leben zu leben ....

10.8.13 14:32

Letzte Einträge: Die Fakten sprechen eigentlich für sich ..., Meine erste Erfahrung - der erste Rausch

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen