Wie sehr ich mich verändert habe,fällt mir stets an Kleinigkeiten auf.Wenn ich nicht mehr lauthals mitsinge,sobald ein Lied im Radio gespielt wird, das ich kenne, sondern nur noch mit starrem Blick aus dem Fenster starre. Wenn ich über Dinge nur noch müde lächle, die ich damals urkomisch fand. In diesen Momenten tut es am meisten weh: wenn mir klar wird, wie sehr ich mich verloren habe.